Biografie

Elena Anger erhielt ihren ersten Harfenunterricht mit fünf Jahren bei Aude Wetterwald. Sie studierte weiter bei Véronique Chenuet am Konservatorium in Angers (Frankreich), wo sie die Prüfungen für Harfe und Kammermusik abgeschlossen hat. 2009 gewann sie
einstimmig einen ersten Preis beim Wettbewerb „Concours français de la Harpe“.

Parallel zu ihrem musikalischen Studium schloss sie 2011 einen Bachelor für moderne Literatur und Kinematographie an der Katholischen Universität in Angers (Frankreich) ab. Sie nahm in ihrer Stadt an vielen Projekten teil, unter anderem war sie Mitglied der Studentenjury des internationalen Filmfestivals „Premiers Plans“ und spielte in einem Theaterstück mit.

Danach entschied sie sich, Musik zu studieren und zog nach Brüssel um, um im Königlichen Konservatorium bei Annie Lavoisier zu studieren. 2014 schloss sie ihren Bachelor Harfe am Konservatorium Brüssel ab. Ihren Master Solist und Orchesterspiel schloss sie 2017 bei Prof. Godelieve Schrama an der Hochschule für Musik Detmold und am Orchesterzentrum Dortmund ab. Elena hat sich ebenfalls jahrelang bei Germaine Lorenzini weitergebildet.

Sie konzertierte mit verschiedenen Kammermusikensembles (Astréos Duo Flöte und Harfe, Duo Soprano und Harfe) und mit Orchestern, die sie bis ins Ausland gebracht haben. Zwei Mal ging sie mit dem „Orchestre de la Francophonie” in Quebec
auf Tournee oder nahm mit der „Cuban-European Youth Academy“ am Rheingau Musik Festival und am Young Euro Classic teil. Sie spielt regelmäßig mit dem Detmolder Kammerorchester und trat vor kurzem mit dem Göttinger Symphonie Orchester oder dem Philharmonischen Orchester Hagen auf.

Außerdem hat sich Elena schon immer für Pädagogik interessiert. Derzeit unterrichtet sie an der Musikschule Hamm (NRW) und studiert Instrumentalpädagogik an der Hochschule für Musik in Detmold.